Abonnieren Sie den Longchamp Newsletter

Neuigkeiten, In-Store-Events und Sonderangebote.

Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptieren Sie die Bedingungen der Datenschutzrichtlinie.

Savoir-Faire

Ein einzigartiges Savoir-faire

Die Geschichte von Longchamp

Eine Familiengeschichte seit 1948

Die im Jahr 1948 von Jean Cassegrain in Paris gegründete Maison Longchamp befindet sich noch immer im Besitz der Familie und wird von dieser geführt. Die Handtaschen, Gepäckstücke und Accessoires von Longchamp besitzen weltweites Ansehen für das Savoir-faire, das sie verkörpern, und ihre Qualität. Das Angebot der Maison hat sich inzwischen auf Prêt-à-porter, Schuhe und Brillen ausgeweitet.

Der Wagemut eines Pariser Tabakhändlers

Im Herzen der französischen Hauptstadt, auf dem Boulevard Poissonière, beginnt eine der schönsten Geschichten der Lederwarenfertigung. In den 40er-Jahren übernimmt Jean Cassegrain, Sohn eines Tabakhändlers, das Geschäft seines Vaters, Au Sultan. Schnell wird er zu einem der talentiertesten Lederkunsthandwerker von Paris und revolutioniert die Welt der Tabakaccessoires: Er entwirft die berühmte mit Leder bezogene Pfeife und verleiht dem zum Kultobjekt avancierten Artikel seine Noblesse. Dies ist sein Eintritt in die Welt des Luxus.

Longchamp, eine Familiensaga

Von Longchamp zu erzählen bedeutet, eine Familiengeschichte zu schreiben. Die Geschichte der Familie Cassegrain. Sie erbte sowohl die Leidenschaft für Leder als auch die grenzenlose Kreativität des Gründers der Maison: Jean Cassegrain. Heute wird Longchamp von der zweiten und dritten Generation getragen. An der Spitze stehen dynamische Figuren, die sich auf die Stabilität der Familie stützen, um Longchamp zu einer starken Marke mit internationalem Ausmaß zu machen.

Die Longchamp Ateliers

Jede Tasche und jeder Lederartikel erfordert eine Abfolge sorgfältiger Handgriffe. Die Ateliers erhalten seit Jahrzehnten ihr Streben nach perfekter Verarbeitung aufrecht und machen jede Tasche und jedes Accessoire zu einem Einzelstück des Savoir-faire von Longchamp. Die Maison setzt sich zudem für die Erhaltung ihrer Kunsthandwerke ein, wie die Einrichtung von spezifischen Ausbildungsprogrammen in mehreren Regionen Frankreichs zeigt, wo sich Longchamp Ateliers befinden.